Vorgemischter Gips

Exoline® Aqua Stop C+C


WASSERDICHTER VERBUNDBETONBODEN

Gebrauchsfertiger, werkseitig gemischter, hydraulisch gebundener, wasserdichter, frostbeständiger und feuerfester Trockenverbundbodenbeton, verbessert mit zementbasierten Zusatzstoffen, in Form eines Pulvers, das hochfeste Fasern enthält.

Exoline® Aqua Stop C+C Estrich ist nach dem Anmischen mit Betonwasser für die Bildung und Sanierung von abriebfesten, tragfähigen Schichten auf alten und neuen Betonflächen im Innen- und Außenbereich geeignet. Zur Bildung einer hochfesten, fugen- und rissfreien wasserdichten Oberfläche. Vorteile gegenüber herkömmlichem Estrichbeton: leicht, frostbeständig, wasserdicht, hitzebeständig, hervorragende Wärmedämmung und ausgezeichnete Schalldämmung.


Produktmerkmale:

  • Wasser-, witterungs-, laugen-, öl-, säure- und frostbeständig.
  • Hydraulisch verklebt, Bodenmontage
  • Estrich im Außen- und Innenbereich, Mindestschichtdicke 3 - 4 cm, je nach Bauart.
  • Wird fertig gemischt geliefert, einfach mit Wasser mischen
  • Einfach und schnell zu verarbeiten.
  • Ausgezeichnete Verschleißfestigkeit, beständig gegen Frost, Öl, Strahlungswärme.
  • Mit Exoline® Aqua Stop C+C vorbereitete Untergründe können direkt kalt verarbeitet werden.

Anwendungen:

  • Alt- und Neubau, Keller, Kellerböden, Untersichten, Gehwege, Leichtbauplatten, Balkone, Nassräume, Flachdächer - Gründächer, Tiefgaragen, Garagen, Tunnel, Bau und Sanierung.
  • Für die Abdichtung und Frostsicherung von allgemeinen Betonen, Betonfertigteilen, Fußbodenheizungen, Dünnbettfundamenten, Schalungen, Stützmauern, Fundamenten, Platten, Kränzen, Pfeilern, Treppen, verwitterten Flächen, Vierkantbeton.
  • Für die Instandsetzung von alten, verstaubten, abgenutzten, gerissenen oder schadhaften Betonflächen, Gehwegen, Garagenböden, Treppen usw. bereits ab 5 mm Dicke, jedoch mit einer Mindestdicke von 2 cm, um eine gute Abdichtung zu erreichen. Die Dickenauslegung hängt auch von der späteren Belastung ab. Für industrielle Anwendungen mit hoher Belastung (Gabelstapler, landwirtschaftliche Maschinen, LKWs, etc...) kann nach entsprechender Schichtung (Kies, gestampfte Erde, Schotter) eine selbsttragende Oberfläche ab mindestens 15 cm durch Bewehrung hergestellt werden.
  • Bei neuen Betonoberflächen ist die oberste Schleifschicht ausreichend.
  • Es eignet sich besonders als Ersatz für Harz in Fällen, in denen die Oberfläche extremen Temperaturen ausgesetzt wäre. Das verwendete Additiv reduziert die Wasseraufnahme der Oberfläche (hydrophobe Eigenschaft);

    Zutaten:

    • Einkomponentig
    • Physikalischer Zustand: Pulver
    • Farbe: grau
    • Transportvorschrift für gefährliche Güter: nicht gefährliche Güter
    • Gefahrgutverordnung: reizend, enthält Zement
    • Lagerung: trocken, vor Witterungseinflüssen geschützt, mindestens 12 Monate. Nicht über +30°C für längere Zeit lagern. Nach dem Öffnen muss die Verpackung sorgfältig wieder verschlossen werden.
    • Verpackung: 25 kg in mehrlagigen Papiersäcken / 48 Säcke in 1 EU-Palette
    • Verarbeitungstemperatur: Vermeiden Sie die Verarbeitung bei Umgebungs- und/oder Untergrundtemperaturen unter +5°C und über +25/+26°C.
    • Einwirkzeit: je nach Witterung, nach ca. 24-36 Stunden.

    Daten bei +20°C und 50% relativer Luftfeuchtigkeit. Diese Zeiten werden bei niedrigeren Temperaturen länger und bei höheren Temperaturen kürzer sein.

    Oberflächenvorbereitung:

    • Der Untergrund muss fest, eben, tragfähig, schwindungsfrei, rissfrei, sauber, staub-, teer-, öl- und wachsfrei sein. Sie muss frei von jeglichen Rückständen von Antihaftmittel sein.
    • Die Oberfläche des alten Betons muss gereinigt werden. Die lockere, mürbe Oberfläche wird wieder zu gesundem Beton gemeißelt, und der noch gesunde Beton wird gezuckert und abgewaschen.
    • Nicht fest haftende Altbeschichtungen sind zu entfernen.
    • Dilatationen müssen gemäß den aktuellen Baunormen und der Dilatation des bestehenden Gebäudes ausgeführt werden.
    • Verwenden Sie je nach Saugfähigkeit des Untergrunds eine Tiefengrundierung.

    Anwendung von Exoline® Aqua Stop C+C Fließestrich für Beton:

    • Geben Sie den Inhalt des Beutels nach und nach in die vorgeschriebene Menge des Anmachwassers und mischen Sie den Beton mit einem sauberen Rührwerk (max. Drehzahl 600 U/min) mindestens 5-6 Minuten lang klumpenfrei an. Der Beton kann sowohl von Hand als auch mit dem Mischer gemischt werden.
    • Bei einem Überschuss an Anmachwasser kann der Beton nur mit dem Material im Originalsack verdichtet werden.
    • Mischen Sie nur so viel Material an, wie innerhalb von 40 Minuten verbraucht werden kann, je nach Temperatur.
    • Beim Mischen empfiehlt es sich, den Inhalt mehrerer Beutel gleichzeitig zu mischen.
    • Beim Mischen muss auf Sauberkeit geachtet werden. Fremde, verunreinigende Materialien (Zigarettenstummel, Streichhölzer, Schlamm usw.) dürfen nicht in den Beton gelangen.

    Mischen:

    • Betonmischer mit niedriger Drehzahl - Mischtrommel in einem Winkel von 35" geneigt empfohlen.

    Weitere Informationen:

    • Der Beton sollte nach längerer Standzeit gut durchmischt sein.
    • Die Oberfläche sollte mit einem Faserfüller gestaltet werden, die Verwendung eines Metall- oder Kunststofffüllers blockiert die Pole.
    • Verwenden Sie ein dampfdurchlässiges Material als Anstrich.

    Endbearbeitung:

    • Je nach Witterungsbedingungen über + 25°C wird empfohlen, den Putz nach dem Auftragen einige Tage lang alle 2-3 Stunden zu besprühen (zu besprenkeln). Plötzliches Austrocknen kann die Qualität des Produkts stark beeinträchtigen. Die empfohlene Verarbeitungszeit liegt zwischen + 5°C und + 25°C. Unter + 20°C in feuchten, nassen Witterungsbereichen ist keine oder nur eine teilweise Nachbehandlung des Putzes erforderlich.

    Auskunft: +36/30 423-3558

    Bitte beachten und respektieren Sie das Folgende!

    • Exoline® Aqua Stop C+C Beton, der bereits abgebunden ist, darf nicht mit Wasser verdünnt oder mit frischem Betonpulver gemischt werden. Es ist verboten, bereits im Beton befindliche Abfälle zu recyceln.
    • Das ausgehärtete, trocknende Material muss vor direkter Sonneneinstrahlung, Temperaturen über 25°C, Zugluft, Frost und Schlagregen geschützt werden.
    • Dem Material dürfen keine Zusätze jeglicher Art zugefügt werden.
    • Die Werkzeuge müssen sofort nach Gebrauch mit Wasser gereinigt werden, da das Material nur im trockenen Zustand mechanisch entfernt werden kann.
    • Herstellungsdatum auf der Verpackung in der Form "Jahr. Monat. Tag".

    Sicherheitshinweise:

    • Exoline® Aqua Stop C+C Estrich enthält Betonzement. Der Zement reagiert mit Feuchtigkeit oder Anmachwasser alkalisch und daher sind Hautreizungen oder Schleimhautabschürfungen (z.B. an den Augen) möglich. Reizt die Atmungsorgane. Gefahr ernster Augenschäden, Kontakt mit den Augen und längerem Hautkontakt vermeiden. Der Staub sollte nicht eingeatmet werden. Wenn der Stoff in die Augen gelangt, waschen Sie ihn sofort mit viel Wasser aus und suchen Sie einen Arzt auf. Verschmutzte, hautberührte Kleidung sofort ausziehen und Haut sofort mit viel Wasser und Seife waschen. Tragen Sie bei der Arbeit geeignete Schutzhandschuhe und eine Schutzbrille. Bei Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder dieses technische Merkblatt vorzeigen. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Weitere Informationen finden Sie im Sicherheitsdatenblatt des Produkts.

    Sicherheitsanforderungen:

    • Bei der Arbeit mit unseren Produkten finden Sie die wichtigsten physikalischen, sicherheitstechnischen, toxikologischen und ökologischen Daten im Sicherheitsdatenblatt des Produkts. Die Bestimmungen für gefährliche Stoffe müssen eingehalten werden.

    Verfallsdatum:

    • Ungeöffnet in der Originalverpackung 12 Monate lagerfähig.

    Garantie des Herstellers:

    • 10 Jahre bei sachgemäßer Mischung und Verwendung.